Zum Inhalt springen

Auf Kanutour

Am 14. Juni ging die Klasse A auf eine Kanutour am Bodensee. Wir sind bereits am Morgen an den Rohrspitz gefahren und haben dort unseren Guide Markus getroffen. Zuerst mussten wir die Boote zum See tragen und im Trockenen Paddeln üben. Nachdem wir das gemeistert hatten, fuhren wir auf den ruhigen See hinaus. Es war ein wunderschöner Morgen. 

Wir waren ganz leise, sodass wir Vögel beobachten konnten. Wir fuhren am Ufer entlang und konnten allerhand sehen: Wasserpflanzen, Fische und ein Schwanennest. Am Mittag haben wir eine Pause eingelegt, unser eigenes Lagerfeuer gemacht und gegrillt. Außerdem haben wir viel über die Navigation auf dem See und auch an Land gelernt. Wir gingen baden, was uns allen sehr viel Spaß gemacht hat. Der Weg zurück zu unserem Ausgangspunkt war gar nicht so einfach, weil es windig geworden war und wir ganz ordentlich paddeln mussten. Wieder an Land angekommen haben wir die Kanus gewaschen und zurück zum Auto getragen. 

Es war ein wirklich toller Ausflug und am Abend waren alle sehr müde! 

Julian, 13 Jahre

Wienwoche Klasse B

Vom 04.06.2018 - 08.06.2018 begaben wir uns, die Schülerinnen und Schüler der Klasse B, auf Wienwoche. Über diese spontane, aber trotzdem gut geplante Projektwoche freuten wir uns alle sehr. Nach einer langen Autofahrt gab es endlich eine Pause am Chiemsee, wo wir dann unsere Jause genüsslich verspeisten. Als wir in Wien angekommen sind, waren wir froh, endlich aus dem Bus aussteigen und das Gepäck in die Unterkunft bringen zu können. Cool war auch, dass es einen Gemeinschaftsraum in der Unterkunft gab, wo wir täglich frisch für uns selbst kochen konnten. Außerdem hatten wir sehr umfangreiches, tolles, abwechslungsreiches und straffes Programm: Technisches Museum, Tiergarten Schönbrunn, Schloss Schönbrunn, Time Travel, Stephansdom, Besuch bei den Künstlern Gilles Mussard und Bele Marx, Naturhistorisches Museum, Donauturm, Prater, Naschmarkt; Die Wienwoche wird für uns ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

Jason, 13 Jahre

Die neue Klasse C

Ich bin seit September in der neuen Werkstattklasse Klasse C. Ich bin gerne hier. Ich habe mir Werkstätten aussuchen dürfen. Ich habe mich für Kochen, Werken und Musik entschieden. Am liebsten machen ich Kochen und Musik. Wir singen All of me von John Legend. Und ich habe ein Lied selber umgedichtet. Das Lied heißt jetzt „Der Fast-Food-Song.“

Efe, 10 Jahre

In der Klasse C habe ich meistens erst später Unterricht. Das finde ich gut. Für mich ist es schwierig, morgens aus dem Bett zu kommen. Ich habe die Werkstätten print, Musik und Kochen gewählt. Am liebsten mache ich Musik. Wir üben gerade das Zusammenspiel von Schlagzeug und Keyboard. Außerdem kann ich in der Musikwerkstatt rappen üben.

Arbi, 14 Jahre

Radtour Klasse B

An einem Donnerstag Nachmittag verabredeten sich Tobias, Herr Müller und ich zu einer Radtour. Das Wetter war sehr schön, somit beschlossen wir, nach Schnifis zu fahren. Leider war eine Abkürzung gesperrt und deswegen mussten wir einen anderen Weg nehmen. Dieser Weg war mehr Weg als Straße und damit sehr holprig und steil. Genaugenommen war dieser Weg im Wald, sodass wir eigentlich fast von einem Waldweg mit Wurzeln, Tannenzapfen und allem was dazugehört, sprechen können. Trotzdem fuhren wir diesen holprigen und steilen Weg hoch. Fast oben angekommen, kam noch ein letzter, steiler Stich und wir hatten es geschafft. Nach einer kurzen Verschnaufpause fuhren wir dann wieder durch das Tobel hinunter. Dort waren zwei Brücken, aber wir entschieden uns für die abenteuerlichere Variante und fuhren nicht über die Brücke, sondern direkt durch den Bach. Diesen Ausflug werde ich so schnell nicht mehr vergessen. 

Kilian, 11 Jahre

Unsere Turnhalle ist weg

Die Turnhalle ist weg, sie wird renoviert. Was machen wir denn ohne Turnhalle? Wir jonglieren draußen und drinnen. Dazu benutzen wir Diabolos, Teller, Devil- Sticks, Tücher und Bälle. Am liebsten mag ich das Diabolo, da kann ich schon einige Tricks. Meine besten Tricks heißen „Sliden“ und „Hexenhaus“. Manchmal gehen wir draußen in den Wald spazieren oder wandern. Seit Anfang November dürfen wir in der Mittelschule in Satteins turnen gehen. Dort fahren wir mit dem Schulbus hin. Wir sind sehr froh, dass wir ohne Turnhalle trotzdem Sport machen können.

Joao, 10 Jahre

Wandertag Galina Nenzing

Ich habe mich schon sehr auf den Ausflug gefreut. Wir sind mit dem Auto hingefahren. Wir mussten ungefähe 20 Minuten bis zu einem kleinen Hüttchen laufen. In der kleinen Hütte war eine Wanderkarte. Auf der Wanderkarte waren Routen eingezeichnet. Es gab eine rote, eine gelbe und eine grüne Route. Wir entschieden uns für die rote Route. Wir sind lange gelaufen, haben dafür aber auch vieles entdeckt. Zum Beispiel: Pilze, Vögel und verschiedene Baumarten. Als wir wieder an dem kleinen Hüttchen angekommen sind, entschieden wir uns zu essen. Danach gingen wir wieder zum Auto und fuhren wieder zurück in die Paedakoop. Für mich war das der schönste Ausflug, den wir in diesem Jahr gemacht haben.

Julian, 12 Jahre